Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
DIE BASILIKATA
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

DIE BASILIKATA
Der Wein und die Staufer im Mezzogiorno Italiens

Veranstalter:
Kulturtours - Reisen zu Kunst und Kultur

   

„Wir sind nur Wenige“, so beschreibt ein Lukanier seine Region Basilikata. Dennoch ist dieses wenig bekannte und bevölkerungsarme Gebiet zwischen dem Ionischen und Thyrennischen Meer eines der interessantesten und abwechslungsreichsten Italiens.
Unsere Reise konzentriert sich auf das Vulture-Gebiet, das neben seiner normannisch-staufischen Vergangenheit noch ein Eldorado für Weinliebhaber darstellt.

DIE BASILIKATA
Craco © Idéfix


DIE BASILIKATA
Rivello © Archenzo

  • die unbekannte Basilikata erleben

  • 2 x halbtägige Führung mit persönlichem Guide

  • Vier Weinverkostungen

  • typisch regionale Küche

  • Auf den Spuren der Staufer
 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Willkommen in Italiens Süden
Schon die Fahrt vom Flughafen in Bari, wo Sie Ihren Leihwagen in Empfang nehmen, in den Nord-Westen der Basilikata führt durch ein reizvolles Gebiet. Nach der abwechslungsreichen Fahrt und dem Check-in in Ihrem Hotel in der Nähe von Melfi können Sie, je nach Ankunftszeit, einen Ausflug in das umgebende Vulture-Gebiet unternehmen, in dem die wunderbaren Weine der Basilikata produziert werden. Landschaftlich wird dieses Areal natürlich vom erloschenen Vulkan des Vulture geprägt, des Weiteren sind es die Olivenhaine und Weinberge, die dem Terrain ihren Stempel aufdrücken. So werden Sie in der Cantina Regio eine erste Verkostung genießen (ungeführte Besichtigung). Die Cantina hat mehrere Preise mit den hier erzeugten Weinen, vorwiegend dem Roten aus der antiken Traube Aglianico, gewonnen. Wie viele der lukanischen Weine ist sie im Gambero Rosso vertreten. Das erste typisch lukanische Menü werden Sie dann in Ihrem Hotel am Abend genießen.

2. Tag: Faszination des Vulture
Besichtigungsvorschlag: Fragt man sich, was Friedrich II. den Staufer, den Stupor Mundi, so verzaubert hat, dass er viel Zeit hier verbrachte, so werden Sie sich die Frage selbst beantworten können bei einem Ausflug am Monticchio-See im gleichnamigen Naturreservat. Die bezaubernde panoramareiche und interessante Abtei S. Michele aus dem 12. Jahrhundert, entstanden über bereits Jahrhunderte früher bewohnten Felsgrotten, und die Höhle des Briganten Croco laden zum Betrachten „gelebter Geschichte“ ein.
Der Nachmittag ist einem kleinen Städtchen gewidmet, das für den Aglianico-Wein steht, den „Nektar der Götter“: Barile. Albanisch-griechischer Einfluss ist hier seit dem 16. Jahrhundert deutlich, unübersehbar auch die Bedeutung des Weins. In Felshöhlen werden die feinen Tropfen gelagert und selbstverständlich werden Sie hier auf einem weiteren Weingut zu Gast sein. Das Gut Paternoster stellt hervorragende Weine seit 1924 her. Urteilen Sie selbst(ungeführte Besichtigung). Zum Abendessen kehren Sie ins Hotel zurück.

3. Tag: Melfi – Einstige „Hauptstadt Europas“ (Halbtagesführung)
Melfi ist in vielerlei Hinsicht äußerst interessant: die Normannen starteten hier im 11. Jahrhundert die Verteidigung gegen die feindlichen Besetzer wie Araber, Langobarden und Griechen in einer Allianz mit der Kirche. Hier legte Friedrich II. die Melfischen Konstitutionen fest, die bis heute aktuell sind, der erste Kreuzzug wurde in Melfi geplant und das Zölibat ins Leben gerufen.
Bei einer ausführlichen Stadtbesichtigung werden Sie viel interessante Geschichte und Geschichten kennen lernen und imposante Monumente einer kriegerischen Zeit. Nach diesem Ausflug in die Geschichte wenden Sie sich einem der bemerkenswertesten Weingüter der Basilikata zu, der Cantine del Notaio in Rionero del Vulture. In den wunderbaren alten „Schatzkammern“, den Weinkellern, werden Sie die im Gambero Rosso ausgezeichneten Weine verkosten und dazu einen Mittagsimbiss einnehmen.
Besichtigungsvorschlag: Mit einem nachmittäglichen Ausflug nach Ripacandida, das hoch über der Ebene thront und mit der äußerlich unscheinbaren, im Innern aber wunderschön ausgeschmückten Kirche S. Donato aufwartet, endet dieser Tag. Im Hotel können Sie beim Abendmenü das Gesehene Revue passieren lassen.

4. Tag: Horaz und seine Stadt (Halbtagesführung)
Venusia, das heutige Venosa, ist Geburtsstadt des großen Dichters Horaz im Jahre 65 v.Chr und Manfred, der uneheliche Sohn Friedrichs II. erblickte hier 1232 das Licht der Welt. Die Stadt selbst gehörte mit zu den Lieblingsorten des Staufers.
Römische Antike begegnet Ihnen hier auf Schritt und Tritt, aber nicht nur. Zeugen aus der normannischen Ära wie die imposante Abbazia della Ss.Trinità mit der Chiesa Incompiuta aus dem Mittelalter oder das Kastell, um nur einige Monumente zu nennen, verkörpern Jahrhunderte voller geschichtlicher Wechselfälle. In der Cantina Terra degli Suevi werden Sie nach diesem aufschlussreichen Vormittag dann mit edlen Tropfen und einem Mittagsimbiss verwöhnt. Auch die Weine dieses Guts sind im Gambero Rosso sogar mit drei Gläsern vertreten.
Am Nachmittag geht es zurück nach Melfi, wo Zeit zur freien Verfügung bleibt.

5. Tag: Die Zeit lässt steigen dich und stürzen - Lagopesole
Besichtigungsvorschlag: Von außergewöhnlicher Bedeutung ist Lagopesole, das schon von weitem seine Besucher grüßt. Seine Festung überragt die kleine Stadt und diese ist Ihr Ziel an diesem Vormittag. Auf die Normannen zurückgehend, steht seine Nutzung in der Folgezeit durch Friedrich II. außer Frage. Etliche Sommer verbrachte der große Staufer hier mit seinem Sohn Manfred.
Nach der Besichtigung dieser architektonisch sehr interessanten Festung mit seiner umfangreichen Geschichte können Sie in einem Restaurant mit wunderbarem Blick ein Mittagessen mit hauseigenen Produkten einnehmen. Den Nachmittag setzen Sie mit einer Fahrt durch außergewöhnliches Gelände nach Acerenza fort. Diese kleine Stadt mit einer langen Vergangenheit, hoch über dem Tal gelegen, beherbergt eine der großen Sehenswürdigkeiten der Basilikata, eine Kathedrale, die aus der Normannenzeit stammt und eine Fülle an Kulturschätzen birgt. Durch die Jahrhunderte hat das Städtchen seine Eigentümlichkeit bewahrt und lässt die Besucher dank seiner Panoramalage staunend über die endlose Weite der Weizenfelder bis nach Apulien blicken. Mit einem exquisiten Abschiedsdinner im Hotel verabschiedet Sie die Basilikata.

6. Tag: Arrivederci
Es ist der Tag des Abschieds. Bei Abflug am Nachmittag bietet sich noch Gelegenheit zu einem Abstecher nach Matera oder einem kleinen Bummel in Bari.
Alternativ: Gelegenheit zur Verlängerung des Aufenthalts (z.B. in Maratea zum Badeurlaub).

 

Ihre charmante Unterkunft


DIE BASILIKATA
Hotel Relais La Fattoria / Agriturismo La Maddalena / Agriturismo La Maddalena


Reisetermine und Preise (Auswahl. Anreise täglich möglich)


Diese Reise ist (derzeit) leider nicht mehr buchbar. Nutzen Sie unsere Suchfunktion für ahnliche Offerten bzw. melden Sie sich bei unserem Newsletter an, um immer über unsere besten Angebote informiert zu sein.


Weitere Informationen


  • Preise pro Person im Doppelzimmer im Agriturismo La Maddalena (Venosa)
  • Aufpreis Einzelzimmer: auf Anfrage
  • Aufpreis ****Hotels Relais La Fattoria (Melfi) oder Il Castagneto (Amatrice Rieti): 250 €

    Eingeschlossene Leistungen
  • 5 x Übernachtung mit Frühstück
  • 2 x Halbtagesführung mit persönlichem deutschsprachigen Guide
  • 4 x Weinproben (davon 2 begleitet)
  • Mietwagen ab/bis Flughafen Bari (Ford Fiesta o.ä.)
  • Restaurantvorschläge, Infomaterial, Landkarte

    Nicht eingeschlossen
  • Anreise (Wir sind Ihnen gerne bei der Planung behilflich)
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen. Wir machen Ihnen unverbindlich ein Angebot.

    >> ARB des Reiseveranstalters als PDF

Unverbindliche Buchungsanfrage

Reisedaten

Terminwunsch:

Zimmerwunsch:

Einzelzimmer

Abflughafen- bzw. Bahnhofwunsch:

 

Doppelzimmer


Bemerkungen:


Persönliche Angaben

Anrede:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Nachname:

Telefon:

Strasse:

Fax:

PLZ:

   Ort:

Geburtsdatum:

. . * bitte bei Reisen, die eine Volljährigkeit voraussetzen angeben

Anzahl Erwachsene:    Anzahl Kinder:


Zusatzleistungen

Reiseschutz

Bitte informieren Sie mich über eine Reiserücktrittskosten-Versicherung

Reiseverlängerung

Bitte informieren Sie mich über Möglichkeiten einer Verlängerung der Reise

Mietwagen

Bitte informieren Sie mich über einen Mietwagen am Urlaubsort






< zurück



Palio di Siena

Cinque Terre

Pesaro - Rossini Opera Festival

Pisas Platz der Wunder

Kundenmeinung

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de