Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Bergamo
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot
-

BERGAMO
Höhepunkte einer Hügelstadt

   

von Annemarie Bischoff

Für viele Italienreisende ist Bergamo lediglich eine Durchgangsstation auf dem Weg zwischen dem Gardasee und Mailand. Zu Unrecht. Denn die lombardische Stadt hat einiges an Höhepunkten zu bieten – auch im geografischen Sinne.

Bergamo
Piazza Vecchia
© Harald Kother


Das auf einem Hügel oberhalb des Flusses Serio und nahe der Alpen gelegene Bergamo ist zweigeteilt: Die „Città alta“, die Oberstadt, birgt das von alten Stadtmauern umgebene historische Zentrum, das mit vielen kleinen Geschäften, Cafés, historischen Gebäuden und schönen Plätzen zum Bummeln und Verweilen einlädt, während sich in der „Città bassa“ das moderne, geschäftige Leben abspielt.


Bergamo
Standseilbahn zwischen Unter- und Oberstadt
© Wikimedia / Geobia / CC 3.0

Bergamo
Steinerner Löwe auf der Piazza Vecchia
© Harald Kother

Bergamo
Capella Colleoni
© Wikimedia / Paolo da Reggio

Bergamo
Teatro Donizetti
© Harald Kother


Città alta
Bereits die Fahrt hinauf in die für Autos gesperrte Altstadt Bergamos ist äußerst reizvoll: Mit der „Funicolare di Città alta“, einer Standseilbahn, können die 85 Höhenmeter zwischen Unter- und Oberstadt bequem, preiswert und mit schöner Aussicht bewältigt werden. Das Herz des historischen Zentrums bildet die Piazza Vecchia, ein malerischer Platz, in dessen Mitte sich ein mit steinernen Löwen und Schlangen umgebener Brunnen befindet. Der Platz wird von Palästen verschiedener Epochen, unter anderem dem Palazzo della Ragione, dem früheren Rathaus, begrenzt. An einer Ecke befindet sich der Torre Civica, ein im 12. Jahrhundert erbauter Wehrturm, der im 17. Jahrhundert um einen Glockenaufsatz erweitert wurde. Von dem 52 Meter hohen Turm aus hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt und die Umgebung.

Nur wenige Meter von der Piazza Vecchia entfernt befindet sich die ebenfalls von bedeutenden Bauten umgebene Piazza Duomo. Neben dem Dom mit neoklassizistischer Fassade und zahlreichen Werken aus dem 15. bis 18. Jahrhundert im Inneren wird der Platz von der Basilika Santa Maria Maggiore dominiert. In der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts begonnen wurde die dreischiffige Kirche im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert. So erhielten die beiden Hauptportale um 1350 gotische Vorhallen und ab 1472 wurde die Capella Colleoni mit einer reich verzierten Fassade aus farbigem Marmor in die Langhausfassade der Basilika integriert. Im Inneren der Kirche befinden sich unter anderem toskanische und flämische Wandteppiche aus dem 16. und 17. Jahrhundert, ein Holzkruzifix aus dem 14. Jahrhundert sowie ein hölzernes Chorgestühl mit herausragenden Intarsienarbeiten.

Ein schöner Blick auf die Altstadt sowie auf die Città bassa bietet sich dem Besucher bei einem Rundgang entlang der vollständig erhaltenen Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert. Kurz hinter der Porta Sant’Alessandro befindet sich die Station der zweiten Standseilbahn Bergamos, die zum Hügel San Vigilio und dem sich dort befindenden Kastell hinaufführt. Von hier aus hat der Besucher ebenfalls einen schönen Blick über Bergamo und das Umland.

Gaetano Donizetti
In der Basilika Santa Maria Maggiore befinden sich auch die Grabstätten von Gaetano Donizetti sowie von seinem Lehrer Johann Simon Mayr. Der 1797 in Bergamo geborene Donizetti zählte zu den wichtigsten Vertretern der italienischen Belcanto-Oper. Sein Geburtshaus befindet sich in der Via Borgo Canale und kann am Wochenende sowie nach Vereinbarung auch unter der Woche besichtigt werden. Es spiegelt die ärmlichen Verhältnisse wider, in denen Donizetti aufwuchs, bis Johann Simon Mayr sein Talent erkannte und ihm eine musikalische Laufbahn ermöglichte. 1848 starb der inzwischen international bekannte Komponist im Palazzo Scotti, gelegen in der heutigen Via Donizetti. Außer dieser Straße sind auch das städtische Theater sowie ein im Sommer stattfindendes Musikfestival, das „Passeggiate donizettiane“, nach dem wohl berühmtesten Sohn Bergamos benannt.


Città Bassa
Die Unterstadt lädt mit ihren vielen Geschäften, vor allem um die Piazza Matteoni herum, zu einer ausgiebigen Shoppingtour durch teilweise ebenfalls sehr schöne, mit bunten Häusern und Arkadengängen gesäumte Straßen ein. Und auch in diesem neueren Teil der Stadt befindet sich kulturell Sehenswertes. In der barocken Kirche Santi Bartolomeo e Stefano etwa kann hinter dem Hochaltar das Werk „Madonna col Bambino in trono e santi“ Lorenzo Lottis betrachtet werden. Zwei weitere Altarbilder, auf denen die Madonna mit Kind und Heiligen zu sehen ist, befinden sich in den Kirchen Santo Spirito und San Bernadino.

In der Accademia Carrara, einem Palazzo, in dem sich eine Kunsthochschule sowie eine der bedeutendsten Gemäldegalerien Norditaliens befinden, können unter anderem Werke von Pisanello, Botticelli, Bellini, Lotto, Mantegna und Raffael bewundert werden. Gegenüber von der Accademia, in der Via San Tomaso, befindet sich die Galerie für Moderne und Gegenwartskunst, kurz GAMeC genannt.



 

-
>> Leseprobe I
>> Leseprobe II

Unsere Literaturempfehlung:
OBERITALIEN - Der Reiseführer von Eberhard Fohrer


Wenige Reiseziele bieten so viel Abwechslung wie die vielseitigen Landschaften zwischen den Hochalpen und dem Mittelmeer. Detailliert und unterhaltsam beschreibt Eberhard Fohrer den Weg vom ewigen Eis der Gletscher über das Wanderparadies Südtirol hinab in die riesige Schwemmlandebene des Po und weiter bis zu endlosen Meereslagunen und stillen Pinienwäldern an der Mittelmeerküste. Auf schmalen, verwinkelten Straßen geht es hinauf in die abgelegenen Höhen der Alpen, zu den kristallklaren Bergseen und gigantischen Felstürmen der Dolomiten und an die großen Badeseen wie Lago di Garda oder Lago Maggiore. Dazu werden Ihnen natürlich die altehrwürdigen Kulturstädte Venedig, Verona, Ravenna, Bologna und Mailand, aber auch die kleinen, eher stillen Orte im Podelta vorgestellt. Den Rahmen bieten detaillierte Informationen zur grandiosen Natur sowie zu Kunst und Kultur Oberitaliens. Die Geschichten über Land und Leute sowie eine Fülle reisepraktischer Neuigkeiten die günstigsten Anreiseroute, die besten Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants und Tavernen sind im Kompendium unseres Autoren vertreten.

>> Zur Bestellung


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH OBERITALIEN:


 

 

Wir organisieren gerne für Sie eine individuelle und maßgeschneiderte Reise. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

  Tel: 040 - 43 263 466

Selbstverständlich stehen wir Ihnen unter dieser Nummer auch für eine telefonische Beratung & Buchung zur Verfügung.

 

Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Kunst & Architektur in den Alpen
Zaha Hadid & Messner Mountain Museen
Der Extrembergsteiger Reinhold Messner hat in den vergangenen Jahren Großes erschaffen. Er initiierte die sechs Messner Mountain M...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de