Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Peter der Große
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

PETER DER GROSSE – MODERNISIERER UND REVOLUTIONÄR DES RUSSISCHEN STAATES
Neue Ausstellung in Amsterdam “Peter the Great, an Inspired Tsar”
9. März 2013 – 13. September 2013

   

von Hermitage Amsterdam (Übersetzung Kora Thomas)

Im Rahmen einer Ausstellung über den russischen Zar Peter den Großen (1672-1725) wird zu Beginn des Jahres 2013 im Hermitage Museum Amsterdam ein besonderes Augenmerk auf die Beziehungen zwischen den Niederlanden und Russland gelegt.

Die Ausstellung entwirft dabei ein vielfältiges Bild des unkonventionellen und wissensdurstigen russischen Zaren als Modernisierer Russlands. Dieser ergriff bereits im Alter von 17 Jahren, entschieden sein Land zu verändern, die Macht in Russland.
Eine Reformierung des Militärs und der Kirche, die Ausweitung von Handel und Industrie sowie die Verbesserung der Bildung und des Gesundheitswesens, können zu seinen Erfolgen gezählt werden. Er verwandelte Russland in eine europäische Großmacht mit einer neuen Hauptstadt: St. Petersburg, sein “Fenster zum Westen”.

Peter der Große
Porträt Peter der Große /
Unbekannter Künstler
© State Hermitage Museum,
St. Petersburg

Ein neugieriger Reisender
Mit historischen Artefakten und Gemälden, Goldjuwelen aus vergangen Zeiten, Waffen und einzigartigen Urkunden skiziert die Ausstellung das Leben des unvergleichlichen Fürsten.
Seit seiner Jugend sammelte Peter Kunst. Darunter ein Rembrandt, der später Grundstein für die Sammlung der Hermitage in St. Petersburg werden sollte. Als begeisterter Reisender unternahm er zwei Fahrten nach Westeuropa und damit auch in die Niederlande. Besonders Amsterdam inspirierte ihn dabei zur Gründung einer Hermitage-“Hauptstadt” in Russland. Peter machte Bekanntschaften mit vielen Führungspersonen der niederländischen Gesellschaft. Dazu zählten Nicolaas Witsen (damaliger Bürgermeister von Amsterdam), Christoffel van Brants (Seefahrer, Getreide- und Waffenhändler), Albert Seba (Apotheker und Sammler) und Frederik Ruysch (Physiker, Anatom und Botaniker). Wie ein Schwamm nahm er auf, was man ihn über Schiffsbau, Instrumentenbau, Tischlerarbeiten, Kupferstiche, Papierhandwerk, Buchbinden usw. lehrte.

Peter der Große
Schmuckbesetzter Becher
© State Hermitage Museum,
St. Petersburg

Die Ausstellung zeigt dabei vor allem, wie dieses Wissen in Russland Früchte trug. Darüber hinaus gibt die Ausstellung Einblicke in Peters persönliches Leben und Wohnen.
Die Ausstellung “Peter the Great, an Inspired Tsar” basiert vor allem auf der Sammlung des Hermitage Museums in St. Petersburg. Diese wird durch Sammlungsstücke niederländischer und anderer Museen ergänzt.

Das Jahr der niederländisch-russischen Beziehungen
2013 ist das Festjahr der niederländisch-russischen Beziehungen. Im Fokus steht dabei Amsterdam. Seit dem Goldenen Zeitalter in den Niederlanden sind beide Länder durch enge Handelsbeziehungen miteinander verbunden. Als Napoleon 1813 besiegt war, gelangten russische Kosaken vor die Tore Amsterdams. Der niederländische Prinz heiratete eine Schwester des Zaren. 2009 krönte man die niedeländisch-russische Beziehung mit der Eröffnung der Hermitage in Amsterdam, welche bis heute als westeuropäischer Ableger des berühmten Museums in St. Petersburg bekannt ist.




Peter der Große
>> Leseprobe I
>> Leseprobe II

Unsere Literaturempfehlung:
AMSTERDAM MM-CITY - Der Reiseführer von Annette Krus-Bonazza


"Geschichtsträchtig, aber auch zukunftsgewandt, typisch holländisch und doch multikulturell, gleichermaßen bodenständig wie dynamisch – so präsentiert sich Amsterdam, das auf Wasser gebaute »Venedig des Nordens«. Puppenstubengleiche, handtuchschmale Grachtenhäuser, schlicht-elegante Patriziervillen, monumentale Backsteinfassaden und luftige Stahl- und Glaskonstruktionen prägen das Stadtbild der niederländischen Metropole, deren Kauf- und Seeleute im »goldenen« 17. Jahrhundert die halbe Welt beherrschten. Menschen aller Kontinente, Hautfarben und Religionen bereichern ihr Alltags- und Nachtleben, das sich in mondänen Geschäften und bunt sortierten Secondhand-Läden, urgemütlichen Eckkneipen und kühl gestylten Designercafés, gediegenen Restaurants und Fast-Food-Buden jeglicher kulinarischen Couleur entfaltet. Auf 11 Spaziergängen begleitet die Autorin den Reisenden durch alle Winkel der Stadt, präsentiert die großen Sehenswürdigkeiten und die kleinen Skurrilitäten am Rande, lädt ein zu opulenten Schlemmerabenden, aufregenden »Nightsessions« oder zum gemütlichen Absacker in urigen Kneipen."

>> Zur Bestellung


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH AMSTERDAM:


Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Museen in Amsterdam
Van Gogh, Rembrandt und eine Grachtenrundfahrt
In Amsterdam befinden sich einige der renommiertesten Museen der Welt: das Rijksmuseum, das Stedelijk Museum und das Van Gogh Muse...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de