M
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
ASTURIEN Casonas Indianos - Indianische Villen
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

ASTURIEN
Casonas Indianos - Indianische Villen

   

von Friederike Reth

Indianische Villen in Asturien? Die Kombination mag einem spanisch vorkommen, und genau das soll sie auch. Laut Definition der königlich spanischen Akademie für Sprache ist „indiano“ hier nicht die Bezeichnung für Indianer wie wir sie kennen, mit Federschmuck, Friedenspfeife und Pfeilerzelt. „Indiano“ bezeichnet spanische Auswanderer, die aus Amerika reich in ihre Heimat zurückkamen.
Indianische Villen sind also folglich keine Villen in Zeltoptik, sondern vielmehr Villen, die von den Auswanderern nach ihrer Rückkehr gebaut wurden.

Museo de Indianos Colombres
Museo de Indianos, Colombres
© Spanien Info


Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es zahlreiche Gründe für Auswanderung: Armut, Hungersnöte, mangelnde Perspektiven sowie politische und soziale Unruhen verunsicherten die Bevölkerung. Der einzige Ausweg war für viele der Weg aus dem Land. Zahlreiche Einwohner vor allem von den Balearen, aus Katalonien, Galicien, Kantabrien und Asturien zog es in die ehemaligen spanischen und portugiesischen Kolonien. Argentinien, Brasilien, Kuba, Puerto Rico, Mexiko, Uruguay und Venezuela waren die favorisierten Ziele.



Palacio Sobrellano, Comillas
© Spanien Info

Die Villen
Viele der Rückkehrer investierten ihren neu erworbenen Reichtum aber nicht nur in eigene, prunkvolle Häuser, sondern auch in Schulen, Rathäuser, öffentliche Badeanstalten, Straßen, Krankenhäuser und Heime. In ganz Spanien sind Gebäude aus dieser Zeit zu finden, vor allem entlang der Atlantikküste, in Katalonien und auf den Balearen.

Die Villen zeichnen sich aus durch prunkvoll geschmückte Fassaden, Aussichtstürme, hohe Decken, Galerien, Balkone und beeindruckende Treppenaufgänge. Innen sind sie reich verziert mit feinen Holzarbeiten, sie sind verschwenderisch mit Porzellan, Möbeln, Uhren, Skulpturen und allerlei Stoffen ausgestattet. Einige der casonas sind inzwischen zu ländlichen Hotels umfunktioniert.


Paläste in Asturien
Östlich von Oviedo, der Hauptstadt Asturiens an der spanischen Atlantikküste, befinden sich zahlreiche Bauwerke, die durch indianos errichtet wurden und heute noch zu besichtigen sind, beispielsweise Paläste, Kirchen, das Kasino und der Friedhof von Poo, einer kleinen Stadt in der Nähe von Llanes. Auch Schulen in Vidiago und La Arquera sowie die Kapelle von La Pereda zeugen von der Zeit der reichen Heimkehrer.

n Colombres befindet sich ein Museum, das Museo de Indianos, gewidmet der spanischen Emigration nach Amerika. Das Haus in indianischem Stil wurde initiiert von Inigo Noriega, einem Auswanderer, der aus Mexiko zurückkam.

Eines der beeindruckendsten Beispiele für indianische Baukunst ist der Palacio Sobrellano in Comillas. Außen wie alle Casonas reich verziert, überrascht er im Inneren unter anderem mit Originalmöbeln von Gaudí.


 


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH SPANIEN:


Modernisme auf katalanischen Friedhöfen

Kastillen La Mancha - Auf der Route der...

Madinat al-Zahra

Weihnachten in der Provence

Das Guggenheim-Museum in Bilbao

Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Katalonien: Besuch bei Salvador Dalí
4-tägige Selbstfahrerreise in die Heimat des Exzentrikers
So exzentrisch Dalí Werk, so exzentrisch war auch sein Leben. Und so vielfältig und sinnenfreudig sind die Orte, an denen er gewir...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

San Sebastián - Europäische Kulturhauptstadt
Inklusive Privatführungen
Der Titel Europäische Kulturhauptstadt 2016 diente der Küstenstadt als Sprungbrett, um Vorurteile zu überwinden, das Miteinander z...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Kataloniens Kulturschätze in den wilden Pyrenäen
Jugendstil, Surrealismus, Romanik, unberührte Natur – und Andorra
Katalonien ist weitaus mehr als Barcelona. Die Region im Nordosten Spaniens ist auch stark von den Pyrenäen geprägt. Und die Pyren...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Architektur in Barcelona
Modernisme und Moderne mit Privatführung
Gaudís Meisterwerke wie die Sagrada Família, die Casa Milà und die Casa Batlló - aber auch einmalige zeitgenössische Bauten wie de...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Die gebaute Seele Spaniens
Mozarabische Architektur und Mudéjar-Stil im Herzen einer stolzen Nation
Über viele Jahrhunderte waren weite Teile der iberischen Halbinsel maurisch besiedelt. Und obwohl sich Araber und Christen blutige...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de