Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
BIERKULTUR IN BELGIEN Von Trappisten und Champagnermethoden
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

BIERKULTUR IN BELGIEN
Von Trappisten und Champagnermethoden

   

von Harald Kother

Belgisches Bier gehört zu den sortenreichsten der Welt - und entgegen des in Deutschland nach wie vor verbreiteten Vorurteils handelt es sich dabei nicht um Getränke minderer Qualität. Vielmehr zeichnet sich die belgische Biervielfalt durch echte kulinarische Spitzenprodukte aus.

Neben gewöhnlichen Pilsner Bieren stößt man in dem kleinen Land zwangsläufig auf Besonderheiten wie das Witbier, das dem deutschen Hefe-Weizen ähnelt, aber auch auf Kuriositäten wie Trappistenbiere, Lambic und Gueuze.

Trappistenbiere werden noch heute in den Mauern eines Klosters gebraut. Die gesamte Produktion muss in der Hand der Trappisten-Mönche liegen. Es handelt sich um obergärige Sorten mit einem kräftigen Eigengeschmack und einem etwas erhöhten Alkoholgehalt. In Belgien gibt es noch sechs Trappistenbrauereien: Achel, Chimay, Orval, Rochefort, Westmalle, Westvleteren. Hinzu kommt die niederländische Brauerei La Trappe.
In Achel und Westvleteren wird nur eine sehr geringe Menge produziert. Diese Biere sind daher nur direkt an den Klöstern oder in Spezialgeschäften, die das Bier direkt vom Herstellungsort beschaffen, erhältlich.

BIERKULTUR IN BELGIEN Von Trappisten und Champagnermethoden
Zu (fast) jedem Bier gibt es ein
passendes Glas: Hier das Kwak..
© Wikipedia / Riflemann

 

BIERKULTUR IN BELGIEN Von Trappisten und Champagnermethoden

BIERKULTUR IN BELGIEN Von Trappisten und Champagnermethoden
Auch die Trappistenbiere werden in
einem besonderen Kelch serviert.
Oben das Chimay, darunter das Rochefort
© Wikipedia / Riflemann (2x)

Lambic und Gueuze sind echte Kuriositäten auf der Bier-Weltkarte. Sie entstehen durch Spontangärung mittels wilder, in Brüssel beheimateter Hefen. In seiner natürlichsten Form ist Lambic ein im Holzfaß während ca. 3 Jahren vergorenes Bier, das selten in Flaschen abgefüllt und so nur im Gebiet der Produktion (das Tal der Senne) und in einigen Cafés in und um Brüssel verfügbar ist. Ein Lambic hat einen säuerlichen Geschmack, was es zu einem spritzigen, erfrischenden Getränk für heiße Sommertage macht.

Oft werden Lambics zudem mit Frucht oder Fruchtkonzentrat versetzt, so dass sie vom Charakter her eher einem Obstwein als einem klassischen Bier gleichen. Das Gueuze wiederum ist die Flaschenvariante des Lambic: Es entsteht durch den Verschnitt verschiedener Lambics und wird mit Hilfe einer anschließenden zweiten Flaschengärung erzeugt. Wegen der zweiten Gärung in der Flasche wird Gueuze auch als Brüsseler Champagner bezeichnet. Denn dieses Bier wird quasi nach Champagnermethode gebraut.

Generell ist in Belgien die Vielfalt bei Flaschenbieren besonders groß. Der Grund: Flaschenbier kann im Gegensatz zu einem Pilsner noch in der Flasche nachreifen und während einer Lagerzeit von zwei bis drei Jahren noch an Geschmacksnuancen hinzugewinnen. Einigen Bieren wird dazu ganz bewusst in der Flasche Hefe für einen zweiten Endgärungsprozess zugesetzt, was beispielsweise bei den Trappistenbieren der Fall ist.


Tipps für Genießer - diese Biere sollten Sie degustieren:

  • Chimay - wird noch heute von Mönchen persönlich gebraut. Unser Favorit ist das Chimay bleue, dessen kräftiger und intensiver Geschmack auch bestens zu einem gemütlichen Abend am Kamin passt.
  • Hoegaarden - ein Spitzenprodukt des Braukonzerns Inbev. Dieses Weißbier ist ein Klassiker für laue Sommerabende.
  • Ein gutes Kriek (Kirschbier) - zum Beispiel aus dem Hause Morte Subite (herrlich erfrischender Sauerkirsch-Geschmack, ideal für heiße und sonnige Nachmittage).
  • Kwak - allein schon wegen des kuriosen Glases.


 


Unsere Literaturempfehlung:
Brüssel-City - Der Reiseführer von Petra Sparrer


Brüssel ist Sitz von EU und NATO, mehrsprachig, multinational und kosmopolitisch. Einflüsse aus aller Welt prägen Nachtleben, Küche und Architektur. Man taucht ein in eine Stadt zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen, besucht die großen Museen am Kunstberg und am Cinquantenaire, stöbert auf Flohmärkten oder lässt sich zum maßlosen Shoppen auf der Rue Dansaert verführen. Und dann wäre da natürlich noch das das Atomium, das seit 2006 in neuem Glanz erstrahlt. Also auf zum Trip in die Hauptstadt Europas!

>> Leseprobe I
>> Leseprobe II


>> Zur Bestellung


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH BRÜSSEL:


Wiener Aktionismus

Museum Aan de Strom

Keramikmuseum auf Mallorca

Cinque Terre

Lichtkunst im Ruhrgebiet

Kundenmeinung

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de