Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

BRECON BEACONS
Walisischer Nationalpark erhält UNESCO-Geopark-Status

   

von Visitwales

Nördlich der walisischen Hauptstadt Cardiff, zwischen Süd- und Mittelwales, liegt der Brecon Beacons National Park. Er erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 1.347 km² und ist der zweitgrößte Nationalpark des Landes. Der westliche Teil, der „Fforest Fawr“ (großer Wald), wurde jetzt in das „Global Network of Geoparks“ der UNESCO aufgenommen. Damit sind weltweit die Brecon Beacons der 24. „World Geopark“ und der erste Nationalpark in Großbritannien, der diesen Status trägt.

Von den drei Waliser Nationalparks ist der Brecon Beacons National Park (gegründet 1957), der am wenigsten bekannte. Seine Landschaft besticht durch die stillen Hügel der Black Mountain, durch Wälder, Wasserfälle, Höhlen, kahles Hochmoor und sanfte Berge, wie den Pen-y-fan (höchste Erhebung mit 886 Meter). Aber auch das majestätische Carreg Cennen Castle und die historische Schmalspurbahn Brecon Mountain Railway zählen zu den Schönheiten dieser Region.



Brecon Beacons Wales
© Jutta Anger / PIXELIO


Mit dem Geopark-Status zeichnet die UNESCO einen Landstrich aus, dessen Sand- und Kalksteinformationen 470 Millionen Jahre alt sind. Eine eindrucksvolle Landschaft, die von der letzten Eiszeit geformt wurde. Als Teil des „European Geopark Networks“ wird das geologische Erbe der Region unter Schutz gestellt.
Die UNESCO unterstützt zudem neue Projekte wie geführte Themenwanderungen (ab Frühjahr 2006), die Einrichtung von neuen Fahrradstrecken, geologische Ausstellungen und Schulungen.

„Die Ernennung ist eine fantastische Neuigkeit für den Brecon Beacons National Park und für Wales“ sagt Christopher Gledhill, Chief Executive der National Park Authority. „Wir freuen uns außerordentlich über die Auszeichnung dieser so beeindruckenden Landschaft, die damit offiziell als einer der bedeutendsten geologischen Landstriche Europas herausgehoben wird“.

Ein großartiges Wandergebiet wurde hiermit gewürdigt und eine Landschaft, die in ihrer urtümlichen Schönheit auch für den Tourismus in Wales von großer Bedeutung ist.

Die Brecon Beacons erhalten die zweite UNESCO Auszeichnung der Region von Süd-/Mittelwales. Bereits im Jahr 2000 wurde der historischen Industrieanlage Blaenavon der Status „Weltkulturerbe der UNESCO“ verliehen.

> www.breconbeacons.org

 

 


< zurück

AKTUELLE KULTURREISEN NACH WALES:


Kundenmeinung

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de