Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

RSS XML Feed  Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

STUTTGART: PRIMITIVE, QUADRAT & ZERO
Großartige Sammlungen, außergewöhnliche Mäzene

Veranstalter:
Kulturtours - Reisen zu Kunst und Kultur

   

Die Kombination von schwäbischem Fleiß und einer weltläufigen Sammlerleidenschaft hat in den vergangenen Jahren in und um Stuttgart großartige Kunstsammlungen heranwachsen lassen: die Sammlungen Marli Hoppe-Ritter, Peter Schaufler und Charlotte Zander. Diese Sammler haben sich auf einen ganz besonderen Aspekt der Kunst konzentriert - und damit den Grundstein für außergewöhnlich profilierte Museen gelegt.

Hinzu kommt das leidenschaftliche Kulturengagement des Schrauben-Fabrikanten Reinhold Würth, der mit der Kunsthalle und dem Museum Würth gleich zwei überregional bedeutende Ausstellungshäuser gestiftet hat. Und nicht zuletzt die Stuttgarter Galerien-Szene braucht den Vergleich mit anderen großen Kunst-Metropolen nicht zu scheuen. Mit der Galerie Schlichtenmaier findet sich hier ein Kompetenz-Zentrum für die Klassische Moderne. Die Galerie Abtart wiederum setzt besondere Impulse für die Zeitgenössische Kunst. Hier tritt regelmäßig Jan Hoet als Kurator auf.

Lernen Sie mit uns die allzu häufig unterschätzte Kunst- und Kulturstadt Stuttgart kennen. Und genießen Sie zwischen den einzelnen Kunsthappen die erstklassige schwäbische Küche! Wir führen Sie in erstklassige Restaurants, aber auch in eine urige Besenwirtschaft.

STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"
Neubau der Galerie Abtart
in Stuttgart-Möhringen
© Fotografie: Bernhard J. Lattner

 

Reiseverlauf

 

Tag 1: Anreise
Anreise bis zum Nachmittag. Nach Ihrer Ankunft in Stuttgart beziehen Sie Ihr Zimmer im Arcotel Camino. Das Hotel liegt 500 Meter nördlich vom Hauptbahnhof und ist somit gut zu Fuß zu erreichen. Alternativ können Sie auch mit der Straßenbahn fahren (Haltestelle Türlenstr./Bürgerhospital, 1 Station vom Hbf).
Abendessen im Hotel.

STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"

STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"
Das Schloss Dätzingen beherbergt die Galerie Schlichtenmaier © Harald Kother;
darunter: Museum Ritter in Waldenbuch
© Xocolatl/Wikipedia

Tag 2: Schlichtenmaier, Schauwerk, Ritter
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Kleinbus zum Schloss Dätzingen, südwestlich der Landeshauptstadt gelegen. Das Schloss beherbergt u.a. die Galerie Schlichtenmaier, die sich in besonderem Maße Willi Baumeister und Adolf Hölzel verpflichtet fühlt und zahlreiche Nachlässe wie zum Beispiel den von Otto Herbert Hajek vertritt. Diese Galerie ist ein Kompetenz-Zentrum für die Klassische Moderne Südwestdeutschlands.
Weiter geht es nach Sindelfingen, ins Schauwerk, das sich der Kunst der ZERO-Bewegung, der Minimal Art, Konzeptkunst und Konkreten Kunst widmet. Das Schauwerk präsentiert die Sammlung des Sindelfinger Unternehmers Peter Schaufler, Senator h. c., und seiner Frau Christiane Schaufler-Münch.
Mittagspause. Wir genießen hervorragende schwäbische Küche, voraussichtlich im Restaurant Zum Reussenstein in Böblingen. Hier wirkt Timo Böckle als Chefkoch, der es durch Fernsehauftritte zu regionaler Bekanntheit gebracht hat.
Im Anschluss geht es weiter nach Waldenbuch. Der kleine Ort ist Firmensitz der Schokoladenfabrik Alfred Ritter. Die Enkelin des Unternehmers begründete - von der quadratischen Form der Marke Ritter Sport inspiriert - eine Kunstsammlung mit Werken, die entweder das Quadrat als Grundform haben oder es thematisieren. Seit 2005 steht auf dem Firmengelände das Museum Ritter, das die Sammlung sowie thematisch angelehnte Wechselausstellungen präsentiert. Nach der Führung durch Sammlung und Sonderausstellung besteht Gelegenheit zum Schokoladen-Shopping direkt ab Werk.
Auf dem Weg zurück in die Stuttgarter Innenstadt kommen wir direkt an der Galerie Abtart vorbei. 600 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 100 Quadratmeter Skulpturenhof haben durchaus musealen Charakter – und bieten in der Tat viel mehr, als man von einer klassischen Galerie erwarten darf. Das Gebäude selbst fasziniert mit seinem außergewöhnlichen Design und dem ausgeklügelten Lichtkonzept. Der charismatischen Galeristin Karin Abt-Straubinger gelingt es immer wieder aufs Neue, die beeindruckenden Räume mit herausragenden Ausstellungen zu spielen. Unterstützt wird sie dabei regelmäßig von namhaften internationalen Kuratoren, u.a. Jan Hoet.
Abend zur freien Verfügung.

STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"
Treppenhaus im Schloss Bönnigheim;
© Museum Zander

Tag 3: Zwei außergewöhnliche Sammler
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Kleinbus nach Bönnigheim, einer Kleinstadt im Nordwesten des Kreises Ludwigsburg. Hier, im Schloss, befindet sich das Museum Charlotte Zander, das eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zur Kunst der Naive, Art Brut und Outsider Art zeigt. Wir lernen die Sammlung bzw. die aktuelle Ausstellung kennen.
Im Anschluss geht es weiter nach Künzelsau, genauer gesagt nach Künzelsau-Gaisbach, wo sich auf dem Firmengelände des Schraubenimperiums Würth das gleichnamige Museum befindet. Je nach aktueller Ausstellung ist hier ein Teil der Sammlung des Industriellen zu sehen, zu der ganze Werkblöcke von Hans Arp, Georg Baselitz, Christo und Jeanne-Claude, Anselm Kiefer, u.a.m. zählen.
Weiterfahrt nach Schwäbisch-Hall. Mittagspause im Sudhaus. Anschließend Besichtigung der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall. Wir lassen uns die aktuelle Ausstellung erklären.
Am Nachmittag Rückfahrt ins Hotel. Nach einer Erholungspause können Sie uns begleiten, um eine weitere regionale Besonderheit kennen zu lernen: Wir besuchen eine Besenwirtschaft. Hierbei handelt es sich um eine von Winzern saisonal geöffnete Schänke, in der auch selbstgemachte kleine Speisen serviert werden.

STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"
Vor dem Kunstmuseum steht eine
farbenfrohe Skulptur von Calder
© Harald Kother

Tag 4: Kunstmuseum / Staatsgalerie Stuttgart
Nach dem Frühstück machen wir uns mit der Straßenbahn auf ins Herz der Innenstadt. Schon nach zwei Haltestellen erreichen wir den Schlossplatz. Das historische Gebäude-Ensemble aus Altem Schloss, Neuem Schloss und Königsbau wird seit 2005 von einem futuristischen Glaskubus ergänzt: dem Kunstmuseum Stuttgart.
Wir besichtigen die aktuelle Ausstellung oder spazieren alternativ zur Staatsgalerie und besuchen diese Ikone der postmodernen Architektur, entworfen von Sir James Stirling.
Im Anschluss besteht Gelegenheit zu einem Spaziergang rund um das interessante Gebäude-Ensemble des Stuttgarter Schlossplatzes und quer durch den Schlossgarten, bevor ein intensives und facettenreiches Kunst-Wochenende endet.

(Änderungen im Programmablauf vorbehalten)

 

Ihr Hotel: das 4-Sterne-Arcotel Camino


STUTTGART: PQ² - PRIMITIVE UND QUADRAT Zwei außergewöhnliche Sammlungen, Schloss Solitude und "Kunst ist eine Wissenschaft"

Die zentrale Lage des Hotels, das stilvolle und beeindruckende Haus, das Team aus leidenschaftlichen Gastgebern, das gut bürgerliche Restaurant Weissenhof und die Bar Scala als Herzstück des Hauses werden Sie begeistern.

Inspiriert vom legendären Jakobsweg "Camino de Santiago", der Architektur der Stuttgarter Weissenhofsiedlung und dem historischen Standort tragen schöne Zimmer im Arcotel Camino Stuttgart die Handschrift des Künstlers und Industriedesigners Prof. Harald Schreiber.
Kraft tanken, Ausgleich schaffen, Ruhe finden und vieles mehr können Sie in der Wohlfühl-Oase des Arcotel Camino Stuttgart. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und es sich mit Sauna, Dampfbad. Erlebnisduschen, Fitnessgeräten & Co, einfach gut gehen.

 

Reisetermine und Preise pro Person


Diese Reise ist (derzeit) leider nicht mehr buchbar. Nutzen Sie unsere Suchfunktion für ahnliche Offerten bzw. melden Sie sich bei unserem Newsletter an, um immer über unsere besten Angebote informiert zu sein.


Weitere Informationen

 

Nachhaltig Reisen mit drp Kulturtours

Im Interesse der Umwelt führen wir innerstädtische Transfers - wann immer sinnvoll - mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch. So helfen wir mit...

  • CO2-Emissionen zu vermeiden
  • die Luft in den Innenstädten abgasfrei zu halten
  • die Lärmbelastung auf den Straßen zu reduzieren
  • und auch unsere Nerven zu schonen, da wir Staus umgehen

Ohnehin ist die Fahrt mit Straßenbahnen und U-Bahnen meist schneller und macht uns flexibler, falls die Gruppe an einem Ort länger bleiben möchte.

Beachten Sie außerdem unsere attraktiven Konditionen für die umweltfreundliche Anreise mit der Bahn (s.u.).

Bildnachweis: Rita Thielen / pixelio.de (oben); Sebastian Terfloth / Wikipedia

  • Preise pro Person im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 138 Euro
  • Teilnehmerzahl: min. 8 / max. 15 Personen
    (Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. >> ARB des Reiseveranstalters)

    Im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Arcotel Camino in Stuttgart
  • 3 mal reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 2 mal Mittagessen, 1 mal Abendessen (jeweils ohne Getränke)
  • Besuch der Galerie Schlichtenmaier Dätzingen (Eintritt frei)
  • Eintritt & Führung durch das Schauwerk Sindelfingen
  • Eintritt & Führung durch das Museum Ritter
  • Besuch der Galerie Abtart (Eintritt frei)
  • Eintritt & Führung durch das Museum Zander im Schloss Bönnigheim
  • Besuch & Führung durch das Museum Würth in Künzelsau (Eintritt frei)
  • Besuch & Führung durch die Kunsthalle Würth in Schwäbisch-Hall (Eintritt frei)
  • Eintritt & Führung durch das Kunstmuseum Stuttgart oder die Staatsgalerie Stuttgart
  • Besuch einer Besenwirtschaft (Speisen & Getränke auf eigene Rechnung)
  • alle Transfers laut Reiseverlauf

    Nicht enthaltene Leistungen
  • Anreise (s.u.)
  • Getränke während der Menüs
  • Reiseschutz.
    Wir empfehlen eine Reiserücktrittversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot

    Anreise
    Nutzen Sie die vergünstigten Angebote für die Bahnanreise:


    >> Allgemeine Reisebedingungen zu dieser Reise

 

Unverbindliche Buchungsanfrage

Reisedaten

Terminwunsch:

Zimmerwunsch:

Einzelzimmer

Abflughafen- bzw. Bahnhofwunsch:

 

Doppelzimmer


Bemerkungen:


Persönliche Angaben

Anrede:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Nachname:

Telefon:

Strasse:

Fax:

PLZ:

   Ort:

Geburtsdatum:

. . * bitte bei Reisen, die eine Volljährigkeit voraussetzen angeben

Anzahl Erwachsene:    Anzahl Kinder:


Zusatzleistungen

Reiseschutz

Bitte informieren Sie mich über eine Reiserücktrittskosten-Versicherung

Reiseverlängerung

Bitte informieren Sie mich über Möglichkeiten einer Verlängerung der Reise

Mietwagen

Bitte informieren Sie mich über einen Mietwagen am Urlaubsort






< zurück



Kunstmuseum Stuttgart - Kunst im Glaskasten u...

Museum Charlotte Zander - Naive Kunst im Baro...

Museen in Stuttgart: vom Kunstmuseum zur Kult...

Perlen im Stuttgarter Umland: Esslingen, Ludw...

Sindelfingen - Ein Schauwerk für die Kunst

Kundenmeinung

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de