Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

HAMBURG – ELBPHILHARMONIE
Konzert im Großen Saal des neuen Wahrzeichens der Hansestadt

Veranstalter:
Kulturtours - Reisen zu Kunst und Kultur

   

Die Eröffnung der Elbphilharmonie war ein Paukenschlag! Von jetzt auf Nachher war das skandalträchtige Präludium vergessen. "Endlich fertig!", riefen die Hanseaten – und strömten und strömen in Massen in ihr neues Wahrzeichen. Doch nicht nur sie stehen im Bann des einmaligen Konzertsaals und der beeindruckenden Architektur. Auch bei Besuchern von nah und fern ist das Interesse und die Nachfrage groß...

Um Ihnen die Möglichkeit für einen Konzertbesuch zu geben, konnten wir uns einige wenige Tickets sichern. Pro Termin stehen max. ca. 4 Konzertkarten zur Verfügung.

Damit Sie neben der Elbphilharmonie auch die weiteren Kulturschätze der Hansestadt kennen lernen, haben wir den Konzertbesuch mit einem Stadtrundgang* durch das Unesco-Welterbe Hamburgs kombiniert: das Kontorhausviertel und die Speicherstadt. Und auf Wunsch können wir die Reise auch noch um weitere Elemente ergänzen - z.B. den Kunstmeilenpass, mit dem Sie freien Eintritt in fünf der besten Museen und Ausstellungenshäuser der Metropole Norddeutschlands erhalten.

* nicht verfügbar am 01. - 03.01. / 25.-27.06.

Chilehaus - Teil des Kontorhausviertels
Chilehaus - Teil des Kontorhausviertels
© own work, CC BY-SA 2.5
Wikimedia Commons

 

Reiseverlauf


1. Tag: Anreise, Stadtrundgang
Anreise nach Hamburg. Wenn Sie wünschen, buchen wir gerne die Bahnfahrt zu unseren Sonderpreisen (s.u.).
Am späten Nachmittag dann Stadtrundgang Welterbe Hamburg.

 Die Elbphilharmonie in Hamburg
Die Elbphilharmonie in Hamburg
© dronepicr, CC BY 2.0, Wikimedia

2. Tag: Konzert in der Elbphilharmonie
Nutzen Sie heute den Tag für individuelle Erkundungen in der Hansestadt. Wir empfehlen den Besuch der Museen der Kunstmeile und buchen Ihnen gerne den Kunstmeilenpass.

Am Abend dann Konzert in der Elbphilharmonie, je nach gebuchtem Termin:

Di. 02.01.2018 um 20:00
Hauschka & Alma Quartett
Der unter dem Künstlernamen Hauschka als »Popstar des präparierten Klaviers« (Die Zeit) gefeierte Düsseldorfer Pianist Volker Bertelmann erforscht die komplexen Klanglandschaften des modifizierten Pianos. Mit Metall, Papier, Holz, Gummi und Filz erschafft Hauschka faszinierende Kompositionen für Orchester, Film und Theater. Zu seinen zahlreichen Kollaborationen gehört die Zusammenarbeit mit dem aus Musikern der beiden Spitzenorchester Amsterdams bestehenden Alma Quartet. Nach ihrem Debüt im Concertgebouw Amsterdam präsentieren sie sich nun in der Elbphilharmonie erstmals dem Hamburger Publikum.
Kategorie 2

Mi. 07.02.2018 um 20:30
Tangerine Dream
Sie waren und sind neben Kraftwerk die Ikonen der deutschen Synthesizer-Musik: Die Band Tangerine Dream wurde Ende der 60er-Jahre in Berlin gegründet und zählt zu den Pionieren der elektronischen Musik. Nach dem Tod des Gründers Edgar Froese treten nun Thorsten Quaeschning, langjähriger Wegbegleiter Froeses, sowie Ulrich Schnauss und Hoshiko Yamane sein Erbe an und führen die Arbeit an seinem letzten unvollendeten Album »Quantum Gate« weiter.
Kategorie 2

Do. 15.02.2018 um 20:00
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin / Christian Tetzlaff / Robin Ticciati
Bruckner / Sibelius
Er ist der Neue am Pult des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin: Robin Ticciati. Zur Saison 2017/18 übernimmt der 33-jährige Brite den (Dirigier-)Stab von Tugan Sokhiev und damit die künstlerische Leitung des traditionsreichen Hauptstadt-Ensembles. Von der Berliner Philharmonie, wo das Orchester regelmäßig seine Konzerte spielt, geht es im Februar nun in die Elbphilharmonie, deren Möglichkeiten der Klangentfaltung Ticciati gemeinsam mit Christian Tetzlaff und Sibelius' unvergleichlichem Violinkonzert sowie Bruckners 6. Sinfonie und Magnus Lindbergs Chorale ausloten wird.
Kategorie 1

So. 25.02.2018 um 20:00
Ensemble Resonanz / Redemptation
Bach / Victoria / Henze / MacMillan
"Heute noch wirst Du mit mir im Paradies sein." MacMillan vertont die sieben letzten Worte, Henzes Fantasia ist der Soundtrack zu Verirrungen zwischen Gut und Böse. Das Leid an der Welt, in der Welt, durch die Welt. Die Premiere von Ensemble Resonanz und RIAS Kammerchor im Großen Saal der Elbphilharmonie erzählt eine Geschichte von Versuchung und Erlösung.
Kategorie 1

Mi. 28.03.2018 um 20:00
State Youth Orchestra of Armenia / Nakhazarian / Smbatyan
Das State Youth Orchestra of Armenia ist seit 12 Jahren die wichtigste Nachwuchsschmiede Armeniens. Unter der Leitung von Sergej Smbatyan stellen die jungen Musiker unter anderem ein neues Cellokonzert des Komponisten Eduard Hayrapetyan vor.
Kategorie 1

Do. 29.03.2018 um 20:00
The Gurdjieff Ensemble / Hewar
Das armenische Gurdjieff Folk Instruments Ensemble wurde von dem Pianisten und Komponisten Levon Eskenian gegründet, um die Arrangements der Pianomusik von G. I. Gurdjieff ethnographisch authentisch zu spielen. Für dieses Konzert trifft das Ensemble auf das syrische Trio Hewar um den Klarinettisten Kinan Azmeh, Oud-Spieler Issam Rafea und Sängerin Dima Orsho, das arabische Musik mit Jazz-Einflüssen und westlicher Klassik verbindet.
Kategorie 1

Fr. 30.03.2018 um 20:00
Tigran Hamasyan
Der armenische Pianist Tigran Hamasyan zählt aktuell zu den interessantesten und vielseitigsten Jazzmusikern. In seiner Musik lässt er immer auch Einflüsse armenischer Volksmusik durchklingen. "Luys i Luso" ist eine außergewöhnliche Erkundung der sakralen Musik Armeniens, die liturgische Lieder aus eineinhalb Jahrtausenden Kirchengeschichte umfasst.
Kategorie 1

So. 01.04.2018 um 20:00
Alim Qasimov
Aus Aserbaidschan kommt mit der Muğam-Musik die virtuoseste Vokalmusik des Kaukasus nach Hamburg. Und er gilt als ihr unangefochtener Meister: Alim Qasimov.
Kategorie 2

So. 15.04.2018 um 20:00
Anouar Brahem - Blue Maqams (Jazz)
Der Tunesier Anouar Brahem ist einer der großen Virtuosen auf der arabischen Kurzhalslaute Oud. Auf seinen bisher zwölf Alben stellt er das ehemalige Begleitinstrument in den Mittelpunkt einer vielseitig inspirierten, orientalischen Jazzmusik. In der Elbphilharmonie hat Brahem mit dem Pianisten Django Bates, mit Dave Holland am Kontrabass und mit Jack DeJohnette am Schlagzeug absolute Koryphäen des Jazz an seiner Seite.
Kategorie 2

Do. 19.04.2018 um 20:00
Joep Beving
Sein 2015 erschienenes Debütalbum »Solipsism«, das er im Alleingang komponierte, aufnahm und veröffentlichte, wurde fast 60 Millionen Mal gestreamt. Damit zählt der niederländische Komponist und Musiker zu den weltweit meistgehörten Pianisten. Heute wird Beving in einem Atemzug mit Musikern wie Lubomyr Melnyk, Max Richter und Nils Frahm genannt.
Kategorie 2

So. 20.05.2018 um 18:00
Die Lange Nacht der Orgel / Sorabji Projekt
Kaikhosru Shapurji Sorabji (1892–1988) zählt zu den absoluten Solitären der Musikgeschichte. In seinen epischen Werken kombinierte der britische Komponist die Musik seiner parsischen Ahnen mit Anklängen an seine Vorbilder Skrjabin und Busoni, beide ebenfalls recht eigenwillige Geister. Der britische Orgel-Hypervirtuose Kevin Bowyer stellt nun Sorabjis 2. Orgelsinfonie mit einer Dauer von 8 Stunden vor – ein XXL-Sounderlebnis.
Freie Platzwahl.

Di. 26.06.2018 um 20:00
Alexej Gerassimez / Franz Bach / Arthur & Lucas Jussen
Gerassimez / Bartók / Strawinsky / Borboudakis
Würde man es nicht besser wissen, hielte man Alexej Gerassimez und die beiden Jussen-Brüder bei der Probe auf der Elbphilharmonie-Bühne wahrscheinlich zunächst für die Stage Hands, die beim Aufbau des Schlagzeugs helfen. Doch sobald man die drei Mittzwanziger einmal an ihren Instrumenten erlebt hat, wird schnell klar, dass ihr Platz auf der Bühne ein ganz anderer ist: Hochtalentiert und ambitioniert haben die Jungstars, verstärkt durch Franz Bach vom Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, ein rhythmisch vertracktes und virtuoses Programm zusammengestellt. Darunter der wohl einzige Repertoireklassiker dieser außergewöhnlichen Besetzung – Béla Bartóks Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug – sowie eine Eigenkomposition von Alexej Gerassimez.
Kategorie 2

Do. 05.07.2018 um 20:30
Li Biao Percussion Group - Barock to Tango
Li Biao, Lukas Böhm, Alex Glöggler, Philipp Jungk, Ronni Kot Wenzell, Rudi Bauer
Kategorie 1

3. Tag: Heimreise
Je nachdem, wann Ihr Zug fährt, bleibt Ihnen auch heute noch Zeit für die Hansestadt.


Reisetermine und Preise pro Person


Mo.

01.01.2018

 - 

Mi.

03.01.2018

  ab 

300,00 EUR

 

Hauschka & Alma Quartett

Di.

06.02.2018

 - 

Do.

08.02.2018

  ab 

335,00 EUR

 

Tangerine Dream

Mi.

14.02.2018

 - 

Fr.

16.02.2018

  ab 

350,00 EUR

 

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin WARTELISTE

Sa.

24.02.2018

 - 

Mo.

26.02.2018

  ab 

295,00 EUR

 

Ensemble Resonanz / Redemptation

Di.

27.03.2018

 - 

Do.

29.03.2018

  ab 

295,00 EUR

 

State Youth Orchestra of Armenia

Mi.

28.03.2018

 - 

Fr.

30.03.2018

  ab 

275,00 EUR

 

The Gurdjieff Ensemble / Hewar

Do.

29.03.2018

 - 

Sa.

31.03.2018

  ab 

280,00 EUR

 

Tigran Hamasyan

Sa.

31.03.2018

 - 

Mo.

02.04.2018

  ab 

275,00 EUR

 

Alim Qasimov

Sa.

14.04.2018

 - 

Mo.

16.04.2018

  ab 

345,00 EUR

 

Anouar Brahem - Blue Maqams

Mi.

18.04.2018

 - 

Fr.

20.04.2018

  ab 

335,00 EUR

 

Joep Beving

Sa.

19.05.2018

 - 

Mo.

21.05.2018

  ab 

300,00 EUR

 

Die Lange Nacht der Orgel / Sorabji Projekt

Mo.

25.06.2018

 - 

Mi.

27.06.2018

  ab 

350,00 EUR

 

Gerassimez / Bach / Jussen

Mi.

04.07.2018

 - 

Fr.

06.07.2018

  ab 

370,00 EUR

 

Li Biao Percussion Group


Weitere Informationen

 

  • Preise pro Person im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ca. 100 Euro

    Im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Scandic Hamburg Emporio
  • Konzertkarte wie oben genannt
  • Teilnahme am Welterbe-Stadtrundgang durch das Kontorhausviertel und die Speicherstadt Hamburg (nicht am Reisetermin 01. - 03.01. und 25.-27.06.)

  • Nicht enthaltene Leistungen
  • Anreise (s.u.)
  • Reiseversicherung. Wir empfehlen eine Reiserücktritt-, -abbruch-, und -krankenversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot

    Anreise
    Nutzen Sie die vergünstigten Angebote für die Bahnanreise:


    >> Allgemeine Reisebedingungen zu dieser Reise

 

Unverbindliche Buchungsanfrage

Reisedaten

Terminwunsch:

Zimmerwunsch:

Einzelzimmer

Abflughafen- bzw. Bahnhofwunsch:

 

Doppelzimmer


Bemerkungen:


Persönliche Angaben

Anrede:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Nachname:

Telefon:

Strasse:

Fax:

PLZ:

   Ort:

Geburtsdatum:

. . * bitte bei Reisen, die eine Volljährigkeit voraussetzen angeben

Anzahl Erwachsene:    Anzahl Kinder:


Zusatzleistungen

Reiseschutz

Bitte informieren Sie mich über eine Reiserücktrittskosten-Versicherung

Reiseverlängerung

Bitte informieren Sie mich über Möglichkeiten einer Verlängerung der Reise

Mietwagen

Bitte informieren Sie mich über einen Mietwagen am Urlaubsort






< zurück



Hamburg: Historische Tasteninstrumente

Hamburg Hafencity

Dieter Roth Foundation: Vergammelt, verfault,...

BallinStadt - Das Auswanderermuseum

Sammlung Falckenberg

Kundenmeinung

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de

s