Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

EMSCHERKUNST 2016
Internationale Kunstausstellung im Ruhrgebiet bei gemächlichen Radtouren erkunden

Veranstalter:
Kulturtours - Reisen zu Kunst und Kultur

   

2016 findet zum dritten Mal die „Emscherkunst“ statt. Diesmal verwandeln Künstler aus aller Welt das Neue Emschertal zwischen Dortmund und Herne in einen Open-Air-Ausstellungsraum mit hochkarätigen Werken. Der Parcours erstreckt sich über insgesamt 51 km. Gut, dass wir mit Fahrrädern unterwegs sein werden. Denn so können wir an einem Wochenende uns dieser außergewöhnlichen Kunstausstellung intensiv widmen und möglichst viele Arbeiten kennen lernen.

Erstmalig fand die Emscherkunst im Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 statt – und wurde seitdem als Triennale fortgesetzt. Emscherkunst wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem Symbol des Strukturwandels im Ruhrgebiet – und zum Motor der Renaturierung der Emscher. Denn anders als etwa die Ruhr, die der ganzen Region ihren Namen gab und deren Tal schon früh als Naherholungsgebiet genutzt wurde, galt die Emscher viele Jahre als regelrechte Industriekloake. Begradigt und zum Abwasserkanal degradiert, fristete dieser Fluss ein Aschenputtel-Dasein.

Doch das ändert sich jetzt – mit dem Emscher-Umbau. Hierbei handelt es sich um das größte Renaturierungsprojekt Europas. Investitionsvolumen: 4,5 Milliarden Euro! Dazu zählen neue Klärwerke und geschlossene Abwasserkanäle, die das Flussbett entlasten. Und der ursprüngliche Fluss erhält wieder mehr Platz, durch aufgeweitete Deiche und auenähnliche Rückhaltebecken.

„Zauberlehrling von Inges Idee
Der „Zauberlehrling“ von Inges
Idee nahe Haus Ripshorst in
Oberhausen wurde zur Emscherkunst
2013 realisiert. Foto: Roman Mensing/EMSCHERKUNST


Die Kunst macht diesen Prozess nicht nur sichtbar – sie zelebriert ihn regelrecht. Denn als Ausstellungsräume der Emscherkunst werden außergewöhnliche Orte entlang des Flusses erschlossen. Dadurch werden bislang unzugängliche Flächen – brachliegende Industrieareale genauso wie unentdeckte Naturräume – erstmalig für die Bevölkerung geöffnet. Mit jeder Triennale weitet sich das Ausstellungsareal aus. Dabei gilt: temporäre Installationen gehen Hand in Hand mit (Groß-) Skulpturen, die dauerhaft angelegt sind.

Was genau bei der Emscherkunst 2016 zu sehen sein wird, erfahren wir alle erst in den Wochen vorab. Lassen Sie sich überraschen!

 

Reiseverlauf


1. Tag: Anreise nach Dortmund
Individuelle Anreise nach Dortmund. Wir treffen uns am frühen Nachmittag in der Lobby des Mercure Hotel Dortmund Centrum. Nach einer kurzen Stadtführung durch das Zentrum der östlichen Ruhrgebiets-Metropole treffen wir am Dortmunder U ein. Die ehemalige Zentrale der Dortmunder Union Brauerei beherbergt heute ein Zentrum für Kunst und Kreativität, zu dem auch das Museum Ostwall zählt.
Wir lernen die Sammlung des Museums kennen, zu der viele wichtige Werke des deutschen Expressionismus zählen – darunter hochkarätige Gemälde und Zeichnungen der Künstlervereinigungen „Brücke“ und „Blauer Reiter“ sowie aus der Zeit der Weimarer Republik. Aber auch Strömungen nach 1945 sind gut vertreten, insbesondere Informel, ZERO und Fluxus.
Im Anschluss Spaziergang zurück zum Hotel, gemeinsames Abendessen, 2 Übernachtungen in Dortmund.

Monument for a Forgotten Future von Douglas Gordon und Olaf Nicolai mit Mogwa
Das "Monument for a Forgotten Future" von Douglas Gordon und Olaf Nicolai mit Mogwai auf der Wilden Insel in Gelsenkirchen. Foto: Roman Mensing/EMSCHERKUNST.

Aus der Aufklärung von Ai Weiwei
"Aus der Aufklärung" von Ai Weiwei, verschiedene Standorte, Foto: Roman Mensing/EMSCHERKUNST.

 

2. Tag: Emscherkunst flussabwärts,
Museum Strom und Leben

Ein Transferbus bringt uns nach Recklinghausen, wo beim Museum Strom und Leben Leihräder für uns bereit stehen. Wir schwingen uns auf den Sattel und ein örtlicher Guide und Kunstkenner zeigt uns in den kommenden vier Stunden zwei der insgesamt sieben Kunstareale der Emscherkunst.
Im Anschluss Gelegenheit zur Mittagspause und Besichtigung des Museums Strom und Leben. Strom – also Elektrizität – zählt bis heute zu den wichtigsten Industrieprodukten des Ruhrgebiets. Das Museum, das sich bezeichnenderweise in einem Umspannwerk befindet, präsentiert eine Zeitreise durch die Kultur-, Sozial- und Technikgeschichte der Elektrifizierung.
Am späten Nachmittag Rück-Transfer nach Dortmund. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

3. Tag: Emscherkunst flussaufwärts, Heimreise
Heute beginnen wir die Erkundung der Emscherkunst direkt in Dortmund - und widmen uns zwei Kunstarealen am Oberlauf des Flusses. Erneut wird uns ein örtlicher Kunstkenner zur Verfügung stehen und direkt zu den interessantesten Stellen bringen.
Anschließend besteht noch Gelegenheit für ein Mittagessen, zum Beispiel im Bistro des Dortmunder U. Dann Heimreise oder Reiseverlängerung.

 

Reisetermine und Preise pro Person


Fr.

09.09.2016

 - 

So.

11.09.2016

  ab 

495,00 EUR

 


Weitere Informationen

 

  • Preise pro Person im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 68 Euro
  • Teilnehmerzahl: min. 8 / max. 15 Personen
    (Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. >> ARB des Reiseveranstalters)

    Im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • 2 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Mercure Hotel Dortmund Centrum
  • Halbpension
  • Stadtrundgang in Dortmund
  • Eintriit und Führung: Museum Ostwall Dortmund & Museum Strom und Leben - Umspannwerk Recklinghausen
  • 2x geführte, halbtägige Radtour zur Emscherkunst inkl. Leihräder
  • Bus-/Taxi-Transfers vom Hotel zu den Fahrradstationen und zurück

    Nicht enthaltene Leistungen
  • Anreise (s.u.)
  • Getränke während der Dinner
  • Reiseversicherung. Wir empfehlen eine Reiserücktritt- und -abbruchversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot

    Anreise
    Nutzen Sie die vergünstigten Angebote für die Bahnanreise:


    >> Allgemeine Reisebedingungen zu dieser Reise

 

Unverbindliche Buchungsanfrage

Reisedaten

Terminwunsch:

Zimmerwunsch:

Einzelzimmer

Abflughafen- bzw. Bahnhofwunsch:

 

Doppelzimmer


Bemerkungen:


Persönliche Angaben

Anrede:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Nachname:

Telefon:

Strasse:

Fax:

PLZ:

   Ort:

Geburtsdatum:

. . * bitte bei Reisen, die eine Volljährigkeit voraussetzen angeben

Anzahl Erwachsene:    Anzahl Kinder:


Zusatzleistungen

Reiseschutz

Bitte informieren Sie mich über eine Reiserücktrittskosten-Versicherung

Reiseverlängerung

Bitte informieren Sie mich über Möglichkeiten einer Verlängerung der Reise

Mietwagen

Bitte informieren Sie mich über einen Mietwagen am Urlaubsort






< zurück



Museum Schloss Moyland - Beuys und moderne Ku...

Industrieanlagen im Ruhrgebiet

Großskulpturen im Ruhrgebiet

Lichtkunst im Ruhrgebiet

Kurhaus Kleve: Wenn die Kunst sich in der nie...

Kundenmeinung

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de