Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

MEHR ALS NUR STOCKFISCH
Kulinarische Köstlichkeiten in Portugals Hauptstadt

   

Langsam, aber sicher spricht es sich herum: Die Küche Portugals hat zwischen Algarve, Costa Verde und Serra da Estrela mehr zu bieten als den berühmten Bacalhau. Was nicht heißt, dass nicht jeder portugiesische Koch, der etwas auf sich hält, ein eigenes Stockfisch-Rezept komponiert hat.

Es gibt eine ganze Reihe von Zutaten, ohne die man kaum ein portugiesisches Gericht authentisch zubereiten kann: bestes Olivenöl etwa, das im Land in einer Qualität hergestellt wird, die sich problemlos mit den Konkurrenzprodukten aus der Toskana oder Griechenland messen kann. Und natürlich Knoblauch, fein gehackt über gegrillten Fisch gestreut oder bei großen Schmorgerichten im Ganzen mitgegart. Frischer Koriander, einst von den berühmten Seefahrern aus Asien mitgebracht, gilt längst als „portugiesische Petersilie“, die Einwanderer aus Afrika importierten scharfen Malagueta-Pfeffer (piri-piri), und die vielen süßen Köstlichkeiten ließen sich ohne eine gehörige Prise Zimt nicht zubereiten.

 

Sardinen gehören zur Leibspeise der Portugiesen
Sardinen gehören zur Leibspeise der Portugiesen
© pixelio.de

So vielschichtig der Besucher die Metropole Lissabon erlebt, so vielschichtig ist auch ihre Küche. In der weltläufigen Hauptstadt trifft alles zusammen – die Küchen Asiens, Afrikas und natürlich Brasiliens. Und doch halten die Lisboetas unbeirrt an ihren Traditionen fest. Wie eh und je zieht der Duft von frisch gegrillten Sardinen durch die schmalen Gassen der Alfama, und auch in Szenelokalen wie dem „Pap’ Açorda“ im Bairro Alto gehen traditionelle Arme-Leute-Gerichte wie der Brotbrei Açorda problemlos eine Verbindung mit dem Luxus der Neuzeit ein: Je nach Geschmack und Geldbeutel wird der Klassiker mit Garnelen oder frischer Languste verfeinert.

 


Weltberühmt: die Pastéis de Belém
Weltberühmt: die Pastéis de Belém
© Harald Kother

Gourmets zieht es aus gutem Grund hinaus an die Küste bei Cascais: Dort reihen sich wie an einer Perlenkette die besten Marisqueiras der Region auf – mit einer tollen Auswahl an Muscheln, Schalentieren und fangfrischem Fisch.

Pflichttermin bei der Rückkehr: ein Stopp bei der Antiga Casa dos Pastéis de Belém. Nur ein paar Meter vom weltberühmten Jerónimos-Kloster entfernt wurden jene leckeren, mit Vanillecreme gefüllten Blätterteigküchlein erfunden, die es inzwischen zwar im ganzen Land gibt, die aber nirgendwo so himmlisch schmecken wie hier.

 

 

Reiseführer Gran Canaria
>> Leseprobe I
>> Leseprobe II

Unsere Literaturempfehlung:
PORTUGAL - Der Reiseführer von Michael Müller


Portugal - das ist das kleine, aber vielfältige Land am Rande Europas. Der üppig grüne Norden und der mediterrane, trockene Süden zeigen starke landschaftliche Kontraste. Hier die wildromantische Gebirgslandschaft und das einsame, hinter den Bergen versteckte Gebiet "Trás-os-Montes", dort das Badevergnügen zwischen bizarren Sandsteinfelsen und stillen Buchten. In Zentralportugal lockt die nostalgische Weltstadt Lissabon und an der rauen Westküste die Schönheit unzähliger kleiner Fischerdörfer und Badeorte. Nur im äußersten Süden, am schmalen Küstenstreifen der Algarve, konzentriert sich der internationale Tourismus. Folgerichtig nimmt das Kapitel über die rot leuchtende Felsenküste breiten Raum im Buch von Michael Müller ein. Aber auch wer sich abseits der Touristenpfade das Gebiet zwischen Bragança im Norden und Lissabon erschließen will, findet jede Menge brauchbare Tipps, etwa zu Porto, Heimat des weltberühmten gleichnamigen Weins, zu Coimbra, der altehrwürdigen Universitätsstadt in Mittelportugal, oder zu Nazaré, dem traditionellen Fischerdorf an der Westküste.

>> Zur Bestellung


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH PORTUGAL:


Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Portugal: Refugium der Tempelritter
Selbstfahrer-Rundreise: Sintra, Obidos, Tomar, Castelo Branco und Lissabon
Viele Legenden ranken sich um die Tempelritter. Sie handeln von Macht und Intrigen, befeuert durch beeindruckende und prachtvolle ...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de